iPhone: Ad-Tracking beschränken.

24.07 2013
0

Och Mensch Apple, Hast Du so miese Tricks wirklich nötig?

Seit iOS 6 verwenden installierte Apps und Werbefimen eine anonyme Tracking-ID, um ein iPhone zu identifizieren. Wie anonym diese Tracking ID wirklich ist, darf im Schatten der NSA Enthüllungen natürlich hinterfragt werden.

Das gemeine daran: Ad-Tracking ist standardmäßig aktiviert. Jetzt sollte man eine solche Einstellung natürlich unter dem Menüpunkt “Datenschutz” vermuten:

Apple hat sich Mühe gegeben diese wichtige Einstellung nicht im Menü “Datenschutz”, sondern woanders zu verstecken.

Das Ad-Tracking versteckt sich hier, unter “Allgemein”:

Dann unter dem Menüpunkt “Über”:

Dann fast ganz runter scrollen und auf “Werbung” klicken:

War ja klar, oder?

Wie listig von Apple. “Ad-Tracking beschrä…” ist auf “AUS”. Alles gut, oder?

Eben nicht!

Die Beschränkung des Ad-Tracking ist “AUS”. Um das Ad-Tracking nun auch wirklich zu beschränken muss es eingeschaltet werden. So:

Bitte helfen Sie Ihren Freunden und Bekannten mit iPhones und senden Sie diesen Artikel an sie weiter.

Folgen Sie WebMart auf Twitter, um automatisch über Neuigkeiten in diesem Blog informiert zu werden.


Kommentare